Snacks



Köstliche Mini Calzone Pizza mit Zwiebel Schmelz Füllung -vegan-

Eigentlich wollte ich ja eine normale Pizza machen - aber als dann der ausgerollte Teig vor mit lag, überkamen mich die Calzone Gelüste.

 

Also wurde der Teig geteilt, ein wenig anders belegt und gerollt.

Ein kleines Stück habe ich allerdings zum Test normal belegt und gebacken.

 

Da mir aber die Mini Calzone viel viel besser geschmeckt hat, bekommt ihr auch nur dieses eine Rezept.

 

Ist doch Wahnsinn was die Verarbeitung vom Teig ausmacht, oder?

Gleiche Zutaten nur einmal als Füllung und einmal als Belag und es war echt ein krasser Unterschied!

 

Das super tolle Rezept findet ihr hier...

 

Ach, und noch etwas. Die Mini Calzone haben auch kalt super geschmeckt. Also wieder was für unterwegs und für die nächste Party!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Blätterteigschnecken mit Grünkohl-Räucher Füllung -vegan-

Der perfekte Snack für jede Party! Passt toll zu jedem Buffet!

 

Und sooooo köstlich deftig!

 

Ich selber habe diese tollen Blätterteigschnecken für unsere Silvester Feier gemacht. Es bringt immer jeder etwas mit und

so entsteht eine Tafel mit einer bunten Mischung an Leckereien.

Passt auf, ihr Veganer! Jeder liebt diese Teile und ich musste mal wieder schauen, dass ich auch noch etwas abbekomme.

 

Die Schnecken kommen also garantiert super an und sind echt einfach und schnell zu machen!

 

Ach, und man kann sie auch toll zum Brunch oder einfach nur so mal machen. Wir waren nämlich so begeistert, dass sie

jetzt bestimmt öfters mal in der Küche stehen. Für den kleinen Hunger zwischendurch halt. :-)

 

Rezept unter...->"mehr lesen"

 

mehr lesen

Grünkohl Salat "so lecker und einfach unschlagbar gesund" -vegan, glutenfrei-

Grünkohl? Ja und zwar ganz viel und ganz oft!

 

Einfach unschlagbar lecker und so etwas von gesund! :-)

 

Warum?

 

Grünkohl enthält besonders viel Kalium, Kalzium, Vitamin E, Magnesium und Natrium.

Außerdem stecken in ihm fast alle Vitamine aus der B-Gruppe und mehr Vitamin C als in allen anderen Kohlsorten.

Er ist äußerst proteinreich und hat einen sehr hohen Eisengehalt.

Auch hat er einen sehr hohen Chlorophyll-Gehalt.

 

Dank seines Reichtums an Antioxidans Quercentin wirkt Grünkohl entzündungshemmend, gilt als "Krebs-Schutz", "Allergien-Linderer", "Cholesterin-Senker" und "Schutz vor Herz-Kreislauf-Krankheiten".

 

Grünkohl ist außerdem äußerst basisch!

 

Ich persönlich mag Grünkohl total gerne. Am liebsten ist er mir roh, als Salat.

Mit dem richtigen Dressing einfach unschlagbar.

 

Übrigens lieben auch Kinder diesen Salat!

 

Auch wenn ihr jetzt die Nase rümpft, bitte probiert es mal aus. Ich bin mir sicher, die meisten von euch werden

echt positiv überrascht sein.

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

 

mehr lesen

Köstliches Ofen-Gemüse mit Mayo -vegan, glutenfrei-

So einfach und so unglaublich lecker ist dieses Ofen-Gemüse mit einer  köstlichen, selbstgemachten Mayo. Und nein, es ist kein Ei nötig.

 

Rezept unter...->mehr lesen 

 

Enjoy! ❤🍀

 

 

mehr lesen

Köstliche Haferriegel -vegan, glutenfrei-

Habt ihr noch in diesem Sommer vor eine sportliche Höchstleistung zu bringen?

Alpenüberquerung mit dem Fahrrad?

 

Oder wollt ihr einfach einen guten Riegel für Zwischendurch?

 

Leute, dann vergesst den angeblichen Power Kram den man kaufen kann. Macht euch die Sachen doch einfach selbst.

Das hat nur Vorteile!

 

Ihr wisst was drin ist und könnt die sogar nach eigenen Wünschen und Vorlieben verändern. Es ist preiswerter und ihr genießt

mit Freude und gutem Gewissen.

 

Und der Spaßfaktor beim selber Herstellen ist auch nicht zu unterschätzen.

 

Also, auf geht's und tretet kräftig in die Pedale, auf den Stepper oder einfach in den Waldboden. :-)

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Köstlich gesunder Karotten-Kohlrabi Salat mit Cashew Balsamico Dressing -vegan, glutenfrei-

Letzte Woche war ich wieder bei Rüdiger Dahlke und habe den dritten Block der Ausbildung zum "pflanzlich vollwertigen Ernährungsberater" besucht.
Diesmal war das Thema "Beratung & Kochtheorie".
Im September geht es dann zur Kochpraxis und ich freue mich schon narrisch darauf.
Eine Woche kochen mit "Sebastian Copien" aus München.
Er ist in der Szene mega bekannt und sein Slogan ist "Kochen nach deiner Natur". Was gibt es besseres?!
===
Aber jetzt möchte ich mal wieder ein Rezept mit euch teilen.
Es passt super zur Jahreszeit.
Gerade jetzt wo in den Hausgärten der Kohlrabi und die Karotten geerntet werden können ist das Rezept super!
Frischer und gesünder geht es ja wohl kaum!
Und warum ist der Salat so gesund?

 

Kohlrabi kann mit einem beachtlichen Gehalt an Vitamin C punkten. Auch beim Gehalt an Vitamin A und K sowie an Niacin, Biotin und Folsäure kann Kohlrabi sich sehen lassen. Die in Kohlrabi enthaltenen Senföle (Glucosinolate) unterstützen die außerdem die Abwehrkräfte und wirken günstig auf Magen, Darm und den gesamten Körper.

 

Karotten sind besonders reich an Beta-Carotin – einer Vorstufe von Vitamin A –, das in unserem Körper eine starke antioxidative Wirkung entfaltet. Außerdem liefern Mohrrüben Eisen, das für die Blutbildung wichtig ist, sowie die Mineralstoffe Kalzium, Kalium, Zink und die Vitamine C, K und Folsäure. Folate zählen zu den B-Vitaminen und sind für Wachstumsprozesse wie die Zellbildung und Zellteilung unerlässlich. Schließlich liefern Karotten viel Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung.

 

Und...? Lust bekommen den Salat mal zu testen?

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Mie-Nudelsalat - to go & Haferflocken Energie Riegel im 4 Spirits

Heute habe ich "Mie Nudelsalat - to go" und "Haferflocken Energie Riegel" ins 4 Spirits Center gebracht.
Super lecker und sehr gesund! Es gibt im 4 Spirits übrigens immer vegane gute Angebote für Sportler, Genießer und Hungrige! Ach, einfach für ALLE! :-)
Enjoy!

 

Das Brot "glutenfrei, vegan, gesund & suuuper lecker"

Dies ist mit Abstand das beste Brot was ich jemals gebacken habe.

 

Sooo gesund und sooo lecker!

 

Ich backe inzwischen regelmäßig zwei Brote und friere dann nach Portionen ein. So kann ich Abends immer so viele

Pakete aus der Gefriertruhe rausnehmen, wie ich in den nächsten Tage brauche.

 

Auch variiere ich jedes Mal die Zutaten.

 

Frei nach Lust und Laune aber die Mengen der verschiedenen Zutaten immer am Grundrezept orientiert.
Nur die Flohsamenschalen, Chiasamen und die geschroteten Leinsamen gebe ich immer hinein.

 

Probiert es bitte unbedingt aus! So einfach zu machen und so gesund und köstlich!

Ihr werdet die gekauften Brote vom "Einheitsbäcker" echt in die Tonne hauen.

 

Enjoy!

 

 

mehr lesen

Haferflocken "Frühstücksplätzchen" - ohne Mehl, ohne Zucker, ohne Fett glutenfrei

Ihr sucht ein schnelles und gesundes Frühstück?

Oder für zwischendurch einen Snack oder einfach nur gesunde, leckere Plätzchen für die Familie?

 

Hier ist es...

 

Leckere Haferflockenplätzchen, ohne Zucker, ohne Mehl, ohne Fett...

 

Ihr könnt übrigens auch Riegel aus dem Teig formen. :-)

 

Und? Neugierig?

 

Hier geht es zum ...->Rezept unter "mehr lesen

 

 

mehr lesen

Köstlich knusprige rote (gelbe) Beete Schnitzelchen -vegan-

Wer ist denn von Euch kein Fan von rote Beete?

Es gibt tatsächlich viele Menschen die diese Rübe nicht mögen.

 

Ich mag sie schon, bekomme aber ein Kratzen im Hals wenn ich sie roh verzehre.

Somit habe ich mir angewöhnt ein wenig kleingehackte rote oder gelbe Beete in den Salat zu mischen (dann kratzt da

nämlich nichts mehr, vermutlich wegen der Salatsauce), ein Stück in den täglichen Smoothie zu geben (auch hier kratzt nichts)

oder man macht ganz einfach mal rote (oder gelbe) Beete Schnitzelchen.

 

Um wieder auf meine Eingangsfrage zurück zu kommen wer "kein Fan" von rote (gelbe) Beete ist (puh, ich ich habe mich ganz schön verheddert....), gebraten schmeckt sie meist selbst den Kritikern!

 

Heiß mit Kartoffelstampf oder Kartoffelauflauf, mh.....

Auch schmecken die Schnitzelchen super kalt, als Snack zum Mitnehmen oder für ein Buffet.

 

Und.....rote (gelbe) Beete ist eine richtige Vitalstoffkugeln und mit die gesündeste Gemüsesorte überhaupt.

Sie entält reichlich Betain, Vitamin-B, Folsäure und Eisen.

 

So, nun aber zum...

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

 

mehr lesen

Buchweizen-Dinkelbrot - vegan

Wenn ich mein Brot nicht im Bioladen kaufe, backe ich es selber.

Aber zugegeben! Ich kaufe es meist! :-)

 

Dieses Buchweizen-Dinkelbrot ist jetzt echt mal etwas anderes und deshalb möchte ich es mit euch teilen!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Köstliches Sushi - vegan, glutenfrei-

Weihnachten und Silvester sind vorüber und ich 2 kg schwerer.

Nicht, dass ich nur faul auf der Couch gelegen wäre. Nein, so etwas gibt es bei mir nicht.

Ich war sogar fleißig beim Sport. Aber irgendwie ißt man in der Weihnachtszeit doch mehr als üblich und auch nicht

unbedingt bewusst und kalorienarm.

 

Das muss sich jetzt wieder ändern, und zwar sofort! Wenn man sich schon unwohl voll und schlapp fühlt und einem irgendwie immer ein wenig übel ist, wird es höchste Zeit. Bei mir ist das jetzt der Fall und bevor ich knatschig werde, suche ich lieber nach leichteren Rezepten die lecker sind und glücklich machen. :-)

 

Sushi gehört zu den Gerichten die ich jetzt gerne esse. Lecker aber ich kann nicht allzu viel davon essen.

Genau das richtige für meine Kilos, die verschwinden sollen und meinen Magen, der beruhigt werden muss!

 

Ihr könnt das Sushi super vorbereiten. Das passt gut in den Alltag und gerade jetzt, wo die Arbeit wieder ruft und man keine

Zeit mehr hat, sich stundenlang in der Küche aufzuhalten, ist es optimal.

 

Übrigens war ich als Nicht Veganer nie Fan von Sushi. Aber ohne rohen Fisch finde ich es echt top!

 

 

Hier noch ein paar Hinweise zu den Zutaten:

 

Nori (geröstet)  - sind die Sushi-Algen und die bekommt man in einem gut sortiertem Supermarkt.

 

Reis - nehmt bitte nur echten Sushi-Reis, der ist wirklich perfekt dafür geeignet. Nach dem Kochen (siehe unten) unbedingt etwas auskühlen lassen - wenn euer Reis noch zu heiß ist und dampft, dann kocht er euer Nori und macht es zäh und ekelig!
Reisessig - aus einem gut sortierten Supermarkt. Man kann ihn leider durch keinen normalen Essig ersetzen!
Wasabi -  dieser japanische Rettich bringt den Kick in das Sushi! Hierzuland nur als Paste oder Pulver erhältlich - ich mag die Paste weil ich faul bin. Hier lohnt es sich (aber eigentlich ja immer) im Biomarkt einzukaufen, da sonst gerne seltsame Farbstoffe hinzugefügt werden.
Bambusmatte - zum Rollen sehr zu empfehlen, sie sind in gut sortierten Supermärkten zu bekommen und können immer wieder verwendet werden. Man nutzt die Matte nur zum Einschlagen des Sushis.
Füllung - Hier könnt ihr hineinfüllen, was ihr möchtet. Ich empfehle Avocado mit etwas knackigem Gemüse, wie Gurke oder Karotte. Lecker sind auch Räuchertofu oder Paprika. Und ganz toll passt auch eingelegter Ingwer (wieder in einem gut sortiertem Supermarkt). Aber damit gehe ich sparsam um. :-)

 

 

 

mehr lesen

Cremiger Hisepudding mit Reis-Kokos Milch und gerösteten Kernen - vegan

Dieser Hirsepudding eignet sich bestens für ein wertvolles Frühstück.

Mein Sohn mag ihn aber auch gerne zum Mittagessen oder wir servieren ihn zum Nachtisch!


Mit Kernen oder Obst (Obstmus) abgerundet bekommt euer Körper viele gute Dinge.

 

Aber was ist so gut an Hirse?

Hirse enthält viele Mineralstoffe und Spurenelemente, insbesondere Silicium, Eisen und Magnesium.

Sie wirkt sich daher besonders positiv auf die Knochen, Gelenke, die Haut, das Haar und die Nägel aus.

Neben all den genannten Mineralstoffen und Spurenelementen enthalten die Hirsekörner etwa 70 % Kohlenhydrate,

circa 10 % Eiweiß und bis zu 5 % Fett.

Im Öl der Hirse sind Vitamin E, Provitamin A und verschiedene B-Vitamine enthalten, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können.

In einigen Ernährungskonzepten wie beispielsweise bei Krebserkrankungen wird Hirse sogar als leicht verdauliches Getreide empfohlen.

 

Aber was wir hier nicht vergessen dürfen, dieses Pseudogetreide schmeckt sehr lecker!

 

Und Kinder mögen diesen Pudding auch sehr gerne. Er ist eine tolle Alternative zu Milchreis. Und so gesund.....!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

mehr lesen 0 Kommentare

Krosse Saatencracker - vegan & glutenfrei

Wow, sind diese Saatencracker lecker! Und dann noch glutenfrei! Toll!

 

Ich lege sie immer in eine Dose in der Hoffnung, dass wir einige Tage daran mümmeln können.

Aber wir haben noch nie geschafft. Innerhalb weniger Stunden waren diese köstlich krossen Cracker immer weggefuttert.

 

Die Cracker sind eine tolle Alternive zu ungesunden Chips und Co.

Glaubt mir, die schmecken bei einem gemütlichen Fernsehabend oder beim Familien Spieleabend genauso gut.

Ach Quatsch! Bessser!

Und gesund knuspern macht doch noch viel mehr Spaß!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"


 

mehr lesen

Cremige "Father-Son" Butternut Kürbis Suppe mit Curry - vegan

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Bunt, vielfältig und abwechslungsreich. Das ist der Herbst.

Und das ist der Kürbis!

 

Ob als Suppe, als Sauce -übrigens auch für die Pizza-, im Ofen geröstet, als Bratlinge...die Palette ist unendlich.

 

Wieso hat jetzt diese Suppe den Zusatz "Father-Son" im Namen.

 

Wir waren bei den Kindern zum essen eingeladen und es gab u.a. diese fantastische Suppe. Der Clou ist der Weißwein und der Curry.

Von einem gelernten Koch kann man sich schon gute Tipps abholen. Danke dafür! :-)

 

Mein Mann hat diese Suppe dann gleich nachgekocht und da sie genauso spitzenmäßig war habe ich mich entschieden, dieses

Rezept zu bloggen.

Also eine Rezeptidee die der Vater vom Sohn hat!

 

Happy autumn and enjoy!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Rote Linsen-Kichererbsen Bratlinge "Deftig, köstlich, vegan & glutenfrei"

Diese Bratlinge sind dermaßen lecker und deftig. Die schmecken euch garantiert und auch jedem Familienmitglied oder Besuch!

 

Ich habe sie gestern Mittag gemacht und da mein Sohn (wie wahrscheinlich jeder andere Junge in seinem Alter) Burger liebt,

wurden kurzerhand die Dinkelsemmeln aus dem Bioladen aufgetaut, Ketchup und die vegane Mayo aus dem Kühlschrank geholt und ein paar Tomaten klein geschnitten mit Olivenöl beträufelt und gewürzt.

Gemeinsam mit den Bratlingen, hat man so ganz schnell eine feine Burger Grundlage.

Ein frischer Salat dazu und schon ist das Essen fertig!

 

Ihr könnte sie aber auch zu Kartoffelpüree oder anderen Beilagen servieren.

Und wie das bei den meisten Bratlingen so ist, sie schmecken kalt auch super!

 

Warum gibt es denn jetzt nur Fotos von einem einsamen Bratling?

 

Eine liebe Freundin kam gestern Mittag zu mir um ein paar super leckere, vegane und glutenfreie Muffins vorbeizubringen. Ich muss sagen, mir passiert es sonst nie, dass ich tagsüber Besuch bekomme. 

Ich koche bzw. brate also gerade und wir ratschen und ratschen, wie das Frauen eben so tun. :-)

 

Die erste Ladung Bratlinge wird im Ofen (in einer Form) zwischengelagert und als mein Sohn nach Hause kommt geht es ratz fatz.

Wir nehmen die Bratlinge aus dem Ofen und stürzen uns alle, ausgehungert wie wir sind, auf die Bratlinge und Co. und lassen es uns schmecken.

Nach dem Essen -wir hatten gerade aufgeräumt und meine Freundin war wieder weg- fällt mir auf, dass ich gar keine Fotos gemacht hatte.

Nicht aufregen, denke ich mir, dann mache ich diese köstlichen Bratlinge halt bald nochmal und hole das Foto nach.

 

Am Nachmittag, ich möchte den Ofen putzen, finde ich....na, was wohl? Jaaaaaa! Einen Bratling! Er lag auf dem Backblech! Wie ist er wohl aus der Form gekommen? Gesprungen? Oder habe ich ihn daneben geschmissen?

Egal wie, welch Freude!

Das musste ich doch gleich ausnutzen und ein Foto machen.

Ein einsamer Bratling! Oder der Star, der es verdient hat, alleine fotografiert zu werden. Wie man es sehen möchte.

 

Zum Abendessen musste dann aber auch dieser letzte Bratling daran glauben! Köstlich!

 

===

 

So, nun aber noch kurz zu den guten Eigenschaften von "roten Linsen" und "Kichererbsen"!

 

Rote Linsen enhalten viele Mineralstoffe und Spurenelemente, wie z.B. Kalium, Magnesium, Calcium, Zink, Kupfer, Phosphor und besonders viel Eisen. Außerdem sind sie eine hervorragende pflanzliche Eiweißquelle.

Kanadische Studien an Leistungssportlern haben sogar ergeben, dass deren Ausdauerleistung deutlich ansteigt, wenn sie vor dem Wettkampf anstelle von Kartoffeln oder Nudeln vermehrt Linsengerichte essen.

 

Kichererbsen sind reich an Vitamin A, B1, B2, B6, C, E sowie an den Mineralstoffen Magnesium, Eisen und Zink. Darüber hinaus decken 100 Gramm Kichererbsen jeweils zu rund 40 Prozent die empfohlene Tagesmenge an Ballaststoffen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren ab.

 

===
  

Viel Spaß beim Kochen und genießt diese Power Bratlinge!

 

Enjoy!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

mehr lesen

Kichererbsen Curry - vegan & glutenfrei

Dieses Rezepte ist mal wieder etwas ganz anderes und eine echte Abwechslung.


Sehr sehr lecker, leicht gemacht und das tolle ist, man kann den Rest auch am nächsten Tag super verzehren.


Traut euch. Kichererbsen sind super lecker!


... ->Rezept unter "mehr lesen"



mehr lesen

Fladenbrot - vegan

Also Fladenbrot passt ja zu echt vielen Rezepten.


Ob Currys, Salate, Suppen, Falafel, Gemüsepfannen,... ich finde es ist immer eine tolle Beilage.


Fladenbrot ist echt schnell zubereitet und schmeckt am besten ganz frisch aus der Pfanne.


...->Rezept unter "mehr lesen"


 

mehr lesen

Köstlicher Gurkensalat mit Sahnesauce - vegan

Gurkensalat mit Sahnesauce! Mh, lecker!

 

Lange habe ich darauf verzichtet doch das ist gar nicht nötig.

 

Beim Essen hat meine Familie gefragt, ob der eigentlich vegan ist.

Hallo?

Ich koche ausschließlich vegan!

Diese Frage aber auch. :-)

 

Lasst es euch schmecken!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

 

mehr lesen

Saftig-krosse Kartoffel-Gemüse Plätzchen mit Soja Frischkäse Dip - vegan & glutenfrei

Am Vilshofener Volksfest Wochenende herrscht bei uns immer Ausnahmezustand.

Nichts läuft wie sonst und gegessen wird zu Hause auch nicht richtig. Jeder schiebt sich mal zwischendurch etwas in den Mund.

Von gemeinsamen Mahlzeiten kann da keine Rede sein.

Aber dafür wird ja dann auch beim Volksfest Brotzeit gemacht und das genießen wir sehr.

 

Letztes Jahr habe ich von Pommes und veganer Pizza gelebt (es gibt einen Pizzastand auf dem Fest und auf Wunsch bereiten Karin und Francesco mir dann netterweise extra eine vegane Pizza zu).

 

Dieses Jahr allerdings hatte ich keine Lust drei Tage lang das gleiche zu essen (ich gehe nämlich traditionell Freitag, Samstag und Sonntag auf's Fest).

 

Also habe ich für Sonntag ein Brotzeitpaket hergerichtet.

 

Diese veganen, glutenfreie Kartoffelplätzchen waren mit dabei.

Ich habe sie einfach in Lunch Boxen aus Pappe gelegt und mitgenommen. Da ich noch Sojafrischkäse übrig hatte und der auch weg musste, gab es gleich noch einen Dip dazu.

 

Kaum auf den Biertisch gestellt, hat die Familie zugegriffen und die Plätzchen waren rucki zucki verputzt.

Ich wollte eigentlich noch ein Foto von den Plätzchen machen, damit ihr seht wie gut sie zu einem Biertisch passen aber

die Zeit hat nicht gereicht. Und irgendwie stand da auf einmal eine Radler Maß vor mir, um die ich mich auch noch kümmern musste.

 

Übrigens, im Gegensatz zu anderen, habe ich mir nach dem Verspeisen der Kartoffel-Gemüse-Plätzchen keine gegrillte Ente mehr gekauft. :-)

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Quinoa Salat mit Minzsauce und gerösteten Kernen - vegan

Es ist ja sooooo heiß !! Nun ja, Sommer eben! Super!


Das heißt, langsamer bewegen und die Ernährung dem Wetter anpassen.


Und dafür habe ich jetzt genau das richtige Rezept für euch!


Der Salat ist super lecker, gesund, macht richtig satt aber belastet den Körper nicht. Es sind nämlich keine Kohlenhydrate in Quinoa enthalten und das ist einfach perfekt bei der Hitze.


Quinoa ist außerdem glutenfrei, reich an Eiweis und enthält weitere, viele essentielle Vitamine, Minderalien und Nährstoffe.


Das Rezept ist von Attila. Ich habe es aber ein wenig angepasst. Denn mit seinen Mengenangaben bin ich nicht zurecht gekommen.


So, dann viel Spaß beim Kochen!


...->Rezept unter "mehr lesen"



mehr lesen

Köstlich knackiger Rohkostsalat - vegan

Dieser Rohkostsalat ist einfach nur lecker. Schnell gemacht und wirklich fantastisch zu jeder Brotzeit.


Und dabei noch so gesund!


Lest selbst!


Broccoli

Brokkoli ist eine wertvolle Kalziumquelle. Hinzu kommen sowohl bei Brokkoli als auch bei Blumenkohl nicht zu verachtende Mengen an Eisen, Magnesium, Kalium und Folsäure. Außerdem Carotin, was wichtig für den Eigenschutz der Haut ist.

Schon vor einiger Zeit entdeckten Wissenschaftler die krebsvorbeugende und sogar krebshemmende Wirkung von Brokkoli. Dessen Inhaltsstoff Sulforaphan erwies sich in mehreren Studien als hilfreich gegen Blasenkrebs, Brustkrebs, Prostatakrebs und Darmkrebs. Dabei soll durch den regelmäßigen Genuss von Brokkoli Krebs vorgebeugt und sogar bei einer vorliegenden Erkrankung das Tumorwachstum gehemmt werden.


Paprika

So besitzt die Paprika große Mengen an Kalium, Magnesium, Zink und Calcium. Darüber hinaus ist die Paprika reich an Vitaminen, neben Vitamin A und B ist in ihr besonders viel Vitamin C enthalten. In roten Paprika ist der Vitamin C-Gehalt im Vergleich zu andersfarbigen Paprika besonders hoch.

In Paprika sind außerdem Flavonoide und Carotine vorhanden. Flavonoide besitzen eine antioxidative Wirkung und haben somit eine große Auswirkung auf die Gesundheit des Menschen. Sie agieren im Körper als Radikalfänger und reduzieren das Risiko für bestimmte Krankheiten. So sinkt bei einer erhöhten Flavonoidaufnahme die Gefahr eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu bekommen.

Carotine kommen vor allem in farbigen Früchten vor. Auch sie wirken als Antioxidantien zellschützend.


Apfel

er reguliert die Darmtätigkeit. Er enthält wichtige Vitamine wie

  • Provitamin A
  • die Vitamine B1, B2, B6, E und C
  • Niaccin und Folsäure

Ein wichtiger Inhaltsstoff ist das Pektin, das den Cholesterinspiegel senkt, Schadstoffe bindet und wieder ausschwemmt. Wissenschaftliche Untersuchungen geben außerdem Hinweise, dass Apfelesser seltener an Bronchial- und Lungenkrankheiten leiden. Das wird auf die sekundären Pflanzenstoffe im Apfel, die so genannten Katechine, zurückgeführt. Die in der Frucht enthaltenen Flavonoide und Carotinoide scheinen das Krebsrisiko zu mindern und haben eine antioxidative Wirkung im Organismus.


Die Vitamine sitzen in der Schale!

Bis zu 70 Prozent der Vitamine sind in Apfelschale oder direkt darunter. Wer Äpfel schält, schält also auch die Vitamine ab. Die Schale ist zudem reich an Eisen, Magnesium, ungesättigten Fetten und bioaktiven Substanzen.


Cashewmus

Cashewnüsse sind eine gute Quelle für Mineralstoffe: Besonders Magnesium, das unter anderem für die Energiegewinnung sowie die Muskelkontraktion von Bedeutung ist, kommt in Cashewnüssen in größeren Mengen vor. Daneben eignen sich Cashewkerne aber auch prima als Nervennahrung, denn die in der Nuss enthaltenen B-Vitamine steigern die Konzentration und die Leistungsfähigkeit. Daneben soll der Verzehr von Cashewnüssen auch vor Krebs schützen, denn den Phenolsäuren der Nuss wird eine krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt.

...Rezept unter "mehr lesen"



mehr lesen

Super leckere Zucchini Puffer - vegan

Diese Zucchini Puffer sind der Hammer!

 

Wenn ihr sie macht, passt auf, dass sie nicht schon vor dem Essen weggefuttert sind.

Hier besteht echt Suchtgefahr!

 

Und wenn ihr sie für ein Buffet herrichten möchtet (was nämlich auch sehr gut geht) macht genug!

Die gehen weg wie nix! Ehrlich!

 

Und das tolle ist, sie sind ratz fatz gemacht. Nur das Braten dauert ein Weilchen.

 

Also man kann ja von Attila Hildmann halten was man will. Aber er hat echt teilweise dermaßen fantastische Rezepte

am Start.

So wie dieses hier!...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Auberginen und/oder Zucchini im Teigmantel - vegan

Dieses leckere Rezept habe ich für ein Buffet ausprobiert und ich muss sagen, es ist super lecker!

 

Freilich, man sollte natürlich schon Auberginen und/oder Zucchini mögen. Aber wenn ihr das tut, werdet ihr dieses

Rezept lieben.

Heiß bzw. warm schmecken die Auberginen/Zucchini bestimmt auch.

Aber ich finde sie für ein Buffet perfekt!

 

Also, dann mal los zur nächsten Feier!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

Enjoy!

 

 

 

 

mehr lesen

Dinkel-Vollkorn-Baguette "Knoblauch und/oder Zwiebel" - vegan

Dieses Baguette ist absolut köstlich!!

Fängt man einmal an zu essen, kann man nicht mehr aufhören.

 

Spitze zu jeder Grillparty, zum Salat oder einfach nur so....!!

 

Und gut ist, dass wir hier ganz ohne Weizen auskommen. Denn das habe ich mir für die Zukunft vorgenommen!

 

Kein bzw. sehr wenig Weizen! -> Buch "Weizenwampe" von Dr. Med. William Davis

Keine leeren Kalorien mehr!

Kein industriell gebackenes Brot mehr!

 

Mit diesem...->Rezept unter "mehr lesen"....ist das gar nicht schwer!

 

mehr lesen

Avocado Sellerie Salat - vegan

Lauter gute Zutaten kommen in diesen Salat!

 

Avocados sind wahre Schönmacher. Das enthaltene Biotin und die Vitamine A und E bringen Haut und Haare zum Strahlen.

Zudem regt ihr Vitamin K die Blutgerinnung an.

 

Sellerie hilft der Leber und den Nieren, auf Hochtouren zu arbeiten.

 

Kresse kann mit Eisen, Calcium, Vitamin A, Vitamin C, Folsäure und viel Eiweiß punkten. Auch soll Kresse bei einer Schilddrüsenüberfunktion helfen können.

 

Kürbiskerne enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, Vitamine und Enzyme, die vor allem auf Reizblase und Prostata ihre positive Wirkung entfalten. Auch liefern sie reichlich ungesättigte Fettsäuren (über 80 Prozent), Vitamin E und Beta-Carotin, sowie Magnesium, Eisen, Zink und Selen.

Ihre wichtigsten Inhaltstoffe jedoch sind die Phytosterine, eine Gruppe von bioaktiven Inhaltstoffen, die Prostatabeschwerden und Blasenleiden vorbeugen bzw. lindern können

 

Das alleine sollte doch schon ein Grund sein, diesen Salat mal zu testen. Oder nicht?

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

 

mehr lesen

Kartoffel-Sesam Taler von Attila - vegan

Ja, sind das mal leckere Kartoffel Taler. Und der Dip passt auch echt super dazu.

Da hat der Attila mal wieder etwas feines kreiert.

 

Super für Partys oder für unterwegs.

Mein Sohn liebt es, wenn er nach dem Nachmittagsunterricht hungrig nach Hause kommt und die Taler so schön aufgespießt auf ihn warten.

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Knusprige Brokkoli Bällchen - vegan

Diese knusprigen Brokkoli Bällchen hat mein Mann für mich zubereitet! Ja, ihr habt richtig gehört!

Der Fleischesser kocht vegane Gerichte! Und ich sage euch, auch das kann er!

 

Danke, mein Schatz!

Diese Bällchen waren fantastisch lecker!

 

Und wisst ihr was toll an den Bällchen ist? Ihr könnt sie als Hauptspeise zu verschiedenen Beilagen genießen und auch für ein Buffet vorbereiten und auf Holzstäbchen spießen!

 

Ich werde sie jedenfalls für unser Brunch Buffet am Ostersonntag herrichten. Köstlich!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Chicorée Kaki Salat - vegan, glutenfrei -

Ich mag den besonderen Geschmack von Chicoree sehr!

Allerdings ist bei diesem Gemüse die Art der Zubereitung sehr wichtig.

 

Chicoree Blätter sind reich an Vitamin B1, B2 und Vitamin C, sowie Carotin. Zudem enthält dieses Gemüse Phosphor, Kalium und Calcium.

Der Bitterstoff des Gemüses hat eine unterstützende Wirkung für die Verdauung und regt die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse an. Außerdem sind sie blutzuckersenkend und schmerzstillend.

Zudem ist der Chicoree reich an Ballaststoffen und dem Zucker Inulin. Diese Substanzen spielen eine Rolle bei der Vorbeugung von Darm-Erkrankungen. Die hellen Blätter wirken harntreibend und spielen eine Rolle bei der Regulation des Säure-Base-Haushalts.

 

Die Kaki, welche diesem Salat den Kick gibt, ist reich an Vitamin A.

 

Wenn das alles mal kein Grund ist, diesen extrem leckeren Salat auszuprobieren!

 

Ich esse ihn gerne einfach nur mit einer Scheibe Vollkornbrot.

Auch als Beilage ist er toll!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

mehr lesen

Köstlicher Auberginen Aufstrich - vegan

Ich liebe alles was mit Aubergine zu tun hat.

 

Logisch, dass da ein Aufstrich mit Aubergine her muss!

 

An alle Fans der Aubergine:

Probiert ihn! Ihr werdet begeistert sein!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"



mehr lesen

Kartoffelscheiben mit Kräuterjoghurt - vegan

Ich liebe Kartoffeln!

 

Leider liebe ich auch Pommes.

Und um diese nicht allzu oft zu essen -man denke nur an das viele Fett-, mache ich mir gerne Kartoffelscheiben mit Kräuterjoghurt. Eine super Alternative!


...->Rezept unter "mehr lesen"


 

mehr lesen

Nacho Käsesauce - vegan

Ich habe schon immer Nachos mit Käsesauce geliebt. Aber irgendwie war mir auch immer komisch bei dem Gedanken, dass die Sauce fertig aus Plastikeimern kommt und man so gar nicht weiß, was in ihr steckt.

 

Deshalb habe ich sie auch seit meiner Jugend nicht mehr gegessen.

 

Da muss man erst zum Veganer werden um auf die ultimative Nacho Käsesauce zu stoßen und sie dann auch noch selbst machen zu können.

 

Unsere Gäste waren auf jeden Fall begeistert! Ich habe die Sauce einfach auf den Tisch gestellt und alle haben fleißig getunkt und gedippt.

 

Ob Nachos, Tortilla Chips, Gemüsestangen, Salzstangen,...Probiert es aus!

Es passt alles!

 

Und der nächste Kinobesuch kann auch kommen. Käsesauce einfach selbst mitnehmen. :-)

Die meisten Nachos im Kino sind vegan. Informiert euch vorher von welcher Firma sie sind und schaut einfach im Internet nach.

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 


mehr lesen

Tomaten Pilz Ragout - als Aufstrich oder Beilage - vegan

Ihr braucht einen schnellen Belag für eure Brotzeit?

Kein Problem!

Dieses Tomaten-Pilz Ragout ist schnell zubereitet und sehr lecker!


Es schmeckt warm sowie auch kalt und ihr könnt es sehr gut vorbereiten.

Es ist im Kühlschrank gut einen Tag haltbar und bei Bedarf könnt ihr es auch nochmal erwärmen (wenn ihr es als Beilage zu Bratlinge etc. nutzen möchtet).


Ihr seht, diese Speise ist vielseitig verwendbar und wirklich gut!


...->Rezept unter "mehr lesen"



mehr lesen

Antipasti - vegan

Mein Mann ist bei uns der Antipasti König.

Das Rezept habe ich aus ihm herausgekitzelt weil ich es unbedingt mit euch teilen möchte.

Fantastisch!

Ihr werdet euch die Finger danach lecken...->Rezept unter "mehr lesen"

mehr lesen

Strudel mit Wurzelgemüse - vegan

Es ist schön, möglichst alles selber zu machen. Auch bei Teigen jeglicher Art bin ich der Meinung.

Doch ein gekaufter Strudelteig ist auch lecker und wirklich eine Alternative.

Wenn man den im Kühlschrank hat, kann man sich immer schnell mit frischen Zutaten eine leckere Füllung zaubern.

 

So habe ich zu unserer Silvesterparty spontan diesen Strudel gemacht.

Wir feiern immer bei den  Nachbarn und jeder bringt etwas mit.

Und logo haben wir uns um den veganen Teil des Buffets gekümmert. Denn sonst wäre ich an dem Abend wohl verhungert.

...->Rezept unter "mehr lesen"

 


mehr lesen

Belegte Power Vollkornsemmel - vegan

Die Power Vollkornsemmel ist fantastisch für zwischendurch oder zur Brotzeit, Brunch etc.

 

Wer braucht schon Wurst und Käse um sich eine geschmackige Semmel zu belegen?

 

Bitte achtet aber darauf, dass die Vollkornsemmel auch wirklich "Vollkorn" ist. Leider werden die Verbraucher hier nur allzu oft hereingelegt.

 

Durch das Rotkraut ist dieser Snack geschmacklich ganz besonders und auch sehr gesund...->Rezept unter "mehr lesen"


mehr lesen

Amaranth Riegel á la Attila Hildmann - vegan

Diese Riegel sind einfach nur perfekt. Ich bewahre sie in einer Dose im Kühlschrank auf. Durch die hochwertigen Zutaten sättigt der Riegel wunderbar und das nicht nur für kurze Zeit. Er ist einem Müsliriegel ähnlich. Süßlich aber nicht zu sehr...

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

mehr lesen