Aufstriche

Dips



Köstlich cremiger Avocado Hummus - vegan, glutenfrei-

Ich habe diesen tollen Dip für unsere Silvesterfeier gemacht. Er kam bei allen gut an.

Gesund, super lecker, schnell zubereitet. Was will man mehr?

 

Was ist so gesund an dem Dip?

 

Hier erfahrt ihr es:

 

Avocado

Avocados besitzen reichlich gesunde, ungesättigte Fettsäuren. Experten sind der Meinung, dass die vielen ungesättigten Fettsäuren

der Avocados dem Körper beim Fettabbau helfen können. Dafür soll insbesondere das Enzym Lipase verantwortlich sein.

Lipase steuert die Fettverbrennung während der Verdauung und im Fettgewebe und soll das Speichern vom Fett der

Avocado verhindern und damit den Fettabbau im Körper beschleunigen.

Zusätzlich punkten Avocados mit den lebenswichtigen Vitaminen A und E und reichlich sekundären Pflanzenstoffen.

Vitamin A unterstützt die Blutbildung, lässt unsere Haut strahlen und stärkt unsere Augen.

Auch Knochen und Zähne brauchen Vitamin A.

 

Kichererbsen

Kichererbsen wirken sich äußert positiv auf die Verdauung, das Herz-Kreislaufsystem und den Blutzuckerspiegel aus.

In ihnen stecken jede Menge Proteine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sie sind reich an B-Vitaminen und Ballaststoffen.

 

 

Viel Spaß beim dippen und aufs Brot schmieren!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

Zutaten

1 Dose Kichererbsen

1 1/2 Avocado(s)

3 EL Limettensaft oder Zitronensaft

1 TL Erdnussmus fein

2 EL Olivenöl

etwas Salz und Pfeffer

ein paar Chiliflocken

 

 

Zubereitung

Kichererbsen in ein Sieb geben, mit klarem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

Zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben oder alles mit einem Stabmixer pürieren.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

In ein Schälchen füllen und noch etwas Olivenöl und ein paar Chiliflocken darauf geben.

 

Tipp: Je nach Geschmack kann noch etwas Kümmel hinzugefügt werden.

 

Noch ein Tipp: Ich lege gerne den Avocado Kern mit in den Hummus hinein. Erstens sieht es nett aus und

zweitens hilft auch er (genauso wie Zitronensaft), dass das Hummus nicht so schnell braun wird.

Cremiger Haselnuss-Schoko Aufstrich -vegan

Darf es heute etwas Süßes zum Frühstück sein? Oder für zwischendurch?


Dann habe ich hier einen tollen, cremigen Aufstrich für euch! Egal ob für die Kleinen oder Großen. Den mögen alle!

Wirklich! Ich habe es ausgiebig getestet :-)!


Und eines ist sicher, gesünder als die gekauften Nuss-Schoko Aufstriche ist dieser allemal!


Enjoy!



...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

Für ca. 2 Gläser – á 200 ml


Zutaten

 40 g Zartbitterschokolade (ich nehme immer die milde 70% von Lindt)

100 g Haselnussmus

100 g Biomargarine

45 g Puderzucker

½ TL gemahlene

Vanille

1 kleine Prise Salz

 

Zubereitung

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Das Haselnussmus mit Margarine, Puderzucker, Vanille und Salz in einen Mixer geben und cremig pürieren.

Die geschmolzene Schokolade dazugeben und nochmals gut durchmixen.

Die Masse in ein großes oder zwei kleinere Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen und auch dort aufbewahren.

 

Tipp: Die Creme schmeckt bereits ungekühlt und es lohnt sich die Schüssel auszuschlecken. :-)

 

 

Lecker, lecker! Übrigens auch auf Vollkornbrot :-)

Köstlicher Auberginen Aufstrich - vegan

Ich liebe alles was mit Aubergine zu tun hat.

 

Logisch, dass da ein Aufstrich mit Aubergine her muss!

 

An alle Fans der Aubergine:

Probiert ihn! Ihr werdet begeistert sein!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"



Für ca. 2 Personen


Zutaten:

-1 große Aubergine

-1 EL Sesammus

-Salz

-Pfeffer

- 1 Spritzer Zitrone

-1 Spritzer Argavensirup

-Blätter von 3 Stängel Oregano

-1 Prise grober Chili/Knofi Pulver


zur Deko

-1 Prise Paprika

 

Zubereitung:

Die Aubergine längst halbieren und mit Salz bestreuen. Ca. 30 Minuten liegen lassen.


Tipp: Bei diesem Vorgang werden die Bitterstoffe rausgezogen. Macht das bitte auf jeden Fall.

Ihr lauft sonst Gefahr, dass der Auberginenaufstrich bitter wird und dann könnt ihr ihn entsorgen. Denn das schmeckt wirklich gar nicht.

 

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Das Wasser auf der Aubergine mit einem Küchenkrepp abtupfen und die Aubergine auf der Schalenseite mehrmals mit einem Messer tief einstechen (sonst platzt sie im Ofen).

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (Frucht auf Blech, Schale oben) und dort ca 30 Minuten garen.


Ein wenig abkühlen lassen. Dann das Fruchfleisch mit einem Löffel hinausnehmen.

Aubergine mit den übrigen Zutaten und Gewürzen in einem Mixer gut pürieren.

Nun nochmal mit den Gewürzen abschmecken und in eine Schale geben.

Mit Paprika bestreuen und einem Blatt Basilikum garnieren.


Ich liebe diesen Aufstrich mit Körnerbrot oder Baguette!


Ich wünsche euch eine leckere Brotzeit!

Zutaten für den leckeren Auberginen-Aufstrich
Zutaten für den leckeren Auberginen-Aufstrich

Nacho Käsesauce - vegan

Ich habe schon immer Nachos mit Käsesauce geliebt. Aber irgendwie war mir auch immer komisch bei dem Gedanken, dass die Sauce fertig aus Plastikeimern kommt und man so gar nicht weiß, was in ihr steckt.

 

Deshalb habe ich sie auch seit meiner Jugend nicht mehr gegessen.

 

Da muss man erst zum Veganer werden um auf die ultimative Nacho Käsesauce zu stoßen und sie dann auch noch selbst machen zu können.

 

Unsere Gäste waren auf jeden Fall begeistert! Ich habe die Sauce einfach auf den Tisch gestellt und alle haben fleißig getunkt und gedippt.

 

Ob Nachos, Tortilla Chips, Gemüsestangen, Salzstangen,...Probiert es aus!

Es passt alles!

 

Und der nächste Kinobesuch kann auch kommen. Käsesauce einfach selbst mitnehmen. :-)

Die meisten Nachos im Kino sind vegan. Informiert euch vorher von welcher Firma sie sind und schaut einfach im Internet nach.

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 


für ca. 4 Portionen Sauce (eine Portion hat etwa die Größe von einer Kino Portion)


Zutaten

1 kleine Möhre (ca. 75 g)

1 Kartoffel (ca. 100g)

1,5 EL Hefeflocken

1/4 rote Paprikaschote, geröstet und enthäutet (aus dem Glas oder selbst gemacht)

25-30 g Cashews, natur

1/4 TL Chili-Knoblauchpulver oder ihr verwendet Knoblauchpulver und Zwiebelsalz

Salz, Pfeffer

1/2 Tl Miso (Gewürzpaste - Bioladen)

1/2 El Weizenmehl Typ 550

1 Tl Zitronensaft

1/4 Tl Senf, mittelscharf

ca. 100 ml Wasser

ein Schuss Sojasahne (ca. 1/2 El) oder 1 TL Sojajogurth

1 El Margarine


Zubereitung

Die Kartoffel und die Möhre schälen und in kleine Würfel schneiden. In wenig Wasser ganz weich kochen (ca. 10-15 Minuten).

Das Kochwasser abgießen und die Gemüsewürfel mit allen anderen Zutaten im Mixer ganz fein cremig pürieren.

Die Sauce in einen kleinen Topf geben und unter Rühren kurz aufkochen bis sie schön andickt.

Von der Herdplatte nehmen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und lauwarm oder kalt mit Nachos -oder anderen Leckereien- servieren und genießen.


Hält sich auch einige Tage im Kühlschrank!


Tomaten Pilz Ragout - als Aufstrich oder Beilage - vegan

Ihr braucht einen schnellen Belag für eure Brotzeit?

Kein Problem!

Dieses Tomaten-Pilz Ragout ist schnell zubereitet und sehr lecker!


Es schmeckt warm sowie auch kalt und ihr könnt es sehr gut vorbereiten.

Es ist im Kühlschrank gut einen Tag haltbar und bei Bedarf könnt ihr es auch nochmal erwärmen (wenn ihr es als Beilage zu Bratlinge etc. nutzen möchtet).


Ihr seht, diese Speise ist vielseitig verwendbar und wirklich gut!


...->Rezept unter "mehr lesen"



Für ca. 1 Semmel


Zutaten

1 1/2 Tomaten

2 Champions

Rapsöl

evtl. 2 Spritzer Tomatenmark

4 Stängel frische Petersilie

Kräutersalz

Pfeffer aus der Mühle



Zubereitung

Tomaten und Champions in Würfel schneiden. Rapsöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und beides hineingeben. Anbraten und Kräutersalz und Pfeffer hinzugeben.

Köcheln bzw. leicht ziehen lassen.

Das Ragout dickt nun ein.

Bei Bedarf einen Spritzer Tomatenmark hinzufügen und / oder einen Spritzer Wasser.

Nochmals mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss die Petersilie zupfen und hineingeben.

 

Wurst und Käse adé!


Karotten-Linsen Aufstrich mit Salbei - vegan

Dieser Karotten-Linsen Aufstrich ist proteinreich und er schmeckt wunderbar zu frischem Vollkornbrot oder Vollkornsemmeln.

Ich nehme ihn auch gerne anstatt Margarine. Dann noch frische Tomaten und Gurken auf das Brot oder gebratenes Tomaten-Champion Ragout...mh...

 

Ich fülle den Aufstrich in ein Einweckglas. Dann ist er im Kühlschrank einige Tage haltbar....->Rezept unter "mehr lesen"

 

für ca. 1 mittleres Einweckglas

 

Zutaten

-50 Gramm Sonnenblumenkerne

-50 Gramm rote Linsen

-150 ml Gemüsebrühe

-250 Gramm Karotten

-1 kleine Zwiebel

-3 EL Olivenöl

-1 EL Zitronensaft

-Salz

-Grob gemahlene Chiliflocken

-Eine Prise gemahlener Kardamon

-6-8 Blätter Salbei und etwas mehr Salbei, um die Brote damit zu bestreuen bzw. sie gehackt über den Aufstrich zu geben

 

Zubereitung

Die Sonnenblumenkerne etwa 2-3 Stunden oder länger in Wasser einweichen lassen. Danach das Einweichwasser abgießen und die Kerne bereit stellen.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.

Die roten Linsen in einem Topf mit 180 ml Gemüsebrühe auf mittlerer Stufe etwa 17 Minuten gar kochen bis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen ist. Überschüssiges Wasser abgießen. Die Linsen sollten ganz weich gekocht werden.

250 Gramm Karotten gut waschen, die äußersten Enden abschneiden und halbieren. Eine Zwiebel schälen und vierteln bzw. achteln. Karottenhälften und Zwiebelspalten mit 2 EL Olivenöl und einer Prise Salz vermengen, auf das Backblech geben und im Ofen ca. 15 Minuten rösten und garen.

Die Karotten sollten nicht zu dunkel werden. Bitte haltet den Ofen nach ca. 12 Minuten gut im Blick.

Die gegarten Karotten und Zwiebeln in einen Mixer geben. Die weichen Linsen, die eingeweichten Sonnenblumenkerne, ein paar Blätter Salbei, 1 EL Zitronensaft, etwas grobe Chiliflocken und eine Prise Kardamon alles zu einem leckeren Aufstrich mixen.

Den Aufstrich mit Salz und Zitronensaft abschmecken.


Oh du leckere Brotzeit!

 

Kichererbsen Aufstrich - vegan

Diesen Aufstrich könnte ich jeden Tag essen.

Er ist lecker, würzig und man kann ihn zu jeder Tageszeit essen.

Und ein weitere Vorteil ist die schnelle und einfache Zubereitung. Man benötigt eigentlich nur ein Glas Kichererbsen und schon kann man spontan einen Aufstrich zubereiten.

Und traut euch bitte mit den Gewürzen zu experimenieren.

So schmeckt der Aufstrich jedes Mal anders und es wird nie langweilig...->Rezept unter "mehr lesen"

Für 1-2 Semmeln oder 4 Scheiben Brot

 

Zutaten (...und Menge je nach Geschmack):

-1 Glas Kichererbsen

-etwas Olivenöl

-etwas Wasser (oder etwas Soja Quisine oder Hafer Quisine)

-etwas Saft einer frischen Zitrone

-Salz

-Pfeffer

Optional

-ein wenig geschroteter Kümmel

-etwas weißes Tahin

-eine Prise Paprikapulver

 

Zubereitung

Kichererbsen mit Olivenöl und etwas Wasser im Stabmixer gründlich zerkleinern, so dass ein Mus entsteht. Die Konsistenz des Aufstriches ist auch Geschmacksache. Danach wie gewünscht würzen und gut umrühren.

 

Guten Appetit!