Weihnachtliche Nougat Augen -vegan-

So gerne wollte ich euch noch glutenfreie Plätzchen vorstellen aber ich greife immer wieder zum Dinkelmehl.

Da sieht man mal wieder wie bequem der Mensch ist.

Also mein Sohn bevorzugt ja die Plätzchen mit Marmelade aber ich stehe halt total auf Nougat/Schoko.

Und auch Mamas Lieblingsplätzchen gehören auf den Teller! Jawohl!

 

Das Schoko-Nougat Gemisch wird schön fest, ihr könnt die Plätzchen dann also auch wunderbar in einer Dose aufbewahren

 

Soooo lecker!

 

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

Für ca.30 Stück:

Zutaten

-110 g Dinkelmehl Type 630

-40 g Puderzucker

-60 g gemahlene Mandeln

-75 g Alsan (zimmertemperatur)

-1 EL Sojamilch

-1 TL Cashewmus

-1 TL gemahlene Vanille

-Optional: Zimt und eine Prise Lebkuchengewürz

-3 Stückchen Zartbitterschokolade (vegan)

-ca. 60 g Nougat (vegan)

 

Zubereitung

Mehl, Zucker und Mandeln mischen. Die Gewürze hinzugeben und mit der Alsan, dem Cashewmus und der Sojamilch zu einem glatten Teig kneten.

Mindestens eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen.

 

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig nun zu kleine Kugeln formen und mit dem Stiel eines dicken Holzlöffels die Löcher hinein drücken.

Wenn der Teig an den Seiten ein wenig aufspringt, ist das nicht schlimm. Aber ihr braucht ein wenig Geduld für diese Arbeit!

Bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen. Nach ca. 8 Minuten mal in den Ofen schauen und die Löcher mit dem Holzlöffel nochmal kurz runterdrücken (gehen auf).

Dann weiter backen lassen.

Vorsicht: Die Plätzchen sollten nicht dunkel werden.

 

In der Zwischenzeit vegane Zartbitterschokolade mit Nougat im Wasserbad schmelzen lassen.

Plätzchen kurz abkühlen und dann das Nougatgemisch mit einem kleinen Löffeln in die Löcher fließen lassen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0