Köstlich schnelles Karotten-Kokos Curry mit Konjak Spaghetti - vegan

Dieses Gericht ist wirklich köstlich und sehr schnell hergerichtet. Ihr könnt die Beilage selbstverständlich frei wählen (Nudeln, Reis, Fladenbrot,....). Aber Konjak Spaghetti passen fantastisch und sind in zwei Minuten zubereitet.

 

Mein Sohn hat die Pfanne gestern ausgeschleckt, so lecker fand er dieses Mittagessen.

 

Was ist Konjak? Hier die Erklärung für euch....

 

Konjak ist ein asiatisches Wurzelgemüse, das schon seit Jahrhunderten in China, Korea, Japan und in vielen anderen asiatischen Ländern kultiviert und verzehrt wird.

Mit etwa 9 Kalorien pro 100 Gramm sind Konjak Spaghetti fast kalorienfrei. Herkömmliche Nudeln haben mehr als das 15fache.


Konjak Spaghetti (oder auch Konjak Reis und andere Konjak Produkte) sind außerdem fettfrei, glutenfrei und basisch.

Sogar so basisch, dass sie das Basenpotential von beispielsweise Spinat – einem der basischsten Lebensmittel überhaupt – um ein Vielfaches überschreiten. Daher passen sie in jedes gesunde Ernährungskonzept, zu jeder Entschlackungskur und zu jedem Entsäuerungsprogramm.

Auch sind Konjac Spaghetti frei von verwertbaren Kohlenhydraten und daher für die Low-Carb-Ernährung hervorragend geeignet.

Ihre glykämische Last liegt bei null. Die glykämische Last gibt an, wie stark 100 Gramm eines Lebensmittels den Blutzuckerspiegel steigen lassen.

Konjac Spaghetti sind reich an löslichen Ballaststoffen. Lösliche Ballaststoffe können –im Gegensatz zu unlöslichen Ballaststoffen–

ein Vielfaches ihres Volumens an Flüssigkeit aufnehmen. Sie fördern die Darmgesundheit und sorgen für eine optimale Verdauung.


Gerade aufgrund ihres Ballaststoffreichtums sättigen sie nachhaltig, ohne gleichzeitig Kalorien zu liefern.

Schon eine kleine Portion von 100 bis 125 Gramm Konjak Spaghetti macht für mehrere Stunden satt – umso mehr natürlich, je ausgewogener und vitalstoffreicher die Beilagen sind.

 

So, nun aber zum...

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

Für ca. 2 Personen

 

Zutaten

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel

1 daumengroßes Stück Ingwer

1 Chilischote (alternativ Chilipulver)

6 Karotten (ca. 500 g)

2 EL Sonnenblumenöl

3 EL  Sojasauce

1 Schuß weißer Balsamico Essig

200 g Kokosmilch (siehe Foto unten)

11/2 TL Curry

Salz

Pfeffer


1-2  Pakete Konjak Spaghetti (siehe Foto unten)

1/2 EL Sonnenblumenöl

 

Zubereitung

Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen. Zwiebel in Ringe schneiden und Knoblauch sowie Zwiebel fein hacken.

Die Chilischote waschen und in ganz feine Ringe schneiden.

Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.

 

Eine große Pfanne oder den Wok erhitzen und das Sonnenblumenöl hineingeben. Knoblauch, Zwiebel, Chili und Ingwer etwa zwei Minuten unter ständigem Rühren anbraten. Die Karotten hinzufügen und kurz mit anbraten. Mit 3 EL Sojasauce und einem Schuss

Balsamico Essig ablöschen.

Die Kokosmilch hinzugeben und alles etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen.

 

Tipp: Achtet darauf, dass die Karotten bissfest bleiben. So schmeckt es besser!

 

Curry, Salz und Pfeffer hinzugeben und abschmecken.

 

Die Konjak Spaghetti in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen. In einer kleinen Pfanne mit ein wenig Öl anbraten.

 

Nun die Spaghetti auf einen Teller geben und das Curry daneben anrichten.