Zarte Mandel-Kokos Kugeln - vegan

Seitdem ich vegan lebe, hält sich mein Heißhunger sehr in Grenzen. Das ist auch gut so denn gerade das zwischendurch

futtern ist doch sehr lästig und meist freut sich die Figur auch nicht darüber.

 

Trotzdem habe ich auch manchmal Lust auf etwas Süßes und damit es nicht einfach nur süß und ungesund ist, sind des

öfteren selbstgemachte Leckereien bei uns im Kühlschrank.

 

Gestern habe ich mal wieder diese leckeren Mandel-Kokos Kugeln gemacht. Ich muss jetzt direkt aufpassen, dass mein Sohn nicht

gleich alle auf einmal verputzt. Denn Kalorien haben die auch!

 

Aber gesunde Kalorien!

 

Mandeln (oder auch Mandelmus) stellen einen wertvollen Folsäurelieferanten dar. Aber auch als Vitaminlieferant sollte man Mandeln und Mandelmus nicht unterschätzen. Mineralstoffe, Eiweiß und Ballaststoffe ergänzen die Liste der wertvollen Inhaltsstoffe.

 

Kokosnuss (oder auch Kokosmilch, Kokosraspeln....)

Kokos regt den Stoffwechsel an, hilft beim Abnehmen, wirkt gegen Bakterien und Pilze, kämpft gegen Krebszellen und lässt den Cholesterinspiegel in Frieden.

Sie hilft zur einer Normalisierung der Körperfettwerte, schützt die Leber vor Alkoholschäden und verbessert die entzündungshemmende Reaktion des Immunsystems.

Dank ihres hohen Anteils an mittelkettigen Fettsäuren wird die Kokosnuss -ähnlich wie Kohlenhydrate- vom Körper als schneller Energielieferant genutzt und nur selten ins Fettgewebe eingelagert.

 

Ich finde, all dass ist Grund genug sich an diesen köstlichen Kugeln zu vergehen! :-)

 

 

Ach, und noch etwas! Sie sind super schnell gemacht!

 

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

Für ca. 25 Stück

 

Zutaten

60 ggeschälte Mandeln

90 g Kokosraspeln

100 g weißes Mandelmus

30 g Agavensirup

1 Prise Salz

1 Msp. gemahlene Vanille

 

Zubereitung

Mandeln und die Hälfte der Kokosraspeln im Mixer zermahlen.

Mitallen anderen Zutaten zu einem Teig vermengen (am besten mit einer Gabel mischen) und zu Kugeln formen.

 

Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

 

Enjoy!