Gesunde und köstlich süße Amaranth-Cashew Bällchen - vegan

Heute war im Fitnessstudio ein sogenannter Kurs Release. Dort wurden Kurse vorgestellt die in den neuen Kursplan mit aufgenommen werden.

Es war suuuper gut und sehr anstrengend! Aber die Trainer haben uns so toll motiviert, da konnte man nicht aufgeben! Yeah!

 

Zu Hause angekommen musste ich noch kochen. Aber da ich mir schon gedacht hatte, dass der Nachmittag kein Spaziergang wird, hatte ich mir etwas vorbereitet. Aber gut, dazu später. Denn die Fotos muss ich noch abspeichern und das Rezept tippen. Dann wird gebloggt.

 

Aber worauf ich hinauswill...ich brauchte dringend etwas zu essen und habe mich gleich auf ein solch tolles Bällchen gestürzt.

Ich hatte sie gemeinsam mit den Mandel-Kokos Kugeln gemacht.

 

Doch was ist so gut an diesen Engerie Bällchen?

 

Amaranth, auch „Inka-Weizen“ genannt, ist das eiweißreichste „Getreide“ überhaupt. Außerdem enthalten die Körner reichlich Magnesium, Kalzium und Eisen. Das so genannte Pseudogetreide ist übrigens im Gegensatz zu herkömmlichem Getreide glutenfrei.

Das in den Samen enthaltene Öl besteht zu 70 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren, was der Gesundheit - besonders auch dem Cholesterinspiegel - gut tut. Darüber hinaus enthält Amaranth Ballaststoffe, bringt also die Verdauung in Schwung und sättigt gut.

 

Cashewmus ist ein guter Magnesium- und Phosphorlieferant und hilft so bei der Stärkung von Knochen und Zähnen. Der hohe Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen (A, B, D und E) wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus.

Es soll doch mal jemand behaupten, dass man nicht gesund naschen kann.

 

Diese Amaranth-Cashew Bällchen haben natürlich nicht wenig Kalorien! Aber dafür gesunde!

 

Für alle Sportskanonen, die Bällchen sind für euch!

Und für alle, die nicht so gerne Sport treiben, die Bällchen sind auch für euch!

 

Enjoy!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

Für ca. 20 Stück

 

Zutaten

40 g gepopptes Amaranth

140 g Cashewmus

50 g Agavendicksaft

1 Prise Salz

½ TL Zimt

 

Zubereitung

Alle Zutaten ein eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermengen.

Mit den Händen zu Kugeln formen und ca. 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

 

Dann in eine Dose legen und im Kühlschrank aufbewahren.

 

Enjoy!