Kichererbsen Curry - vegan & glutenfrei

Dieses Rezepte ist mal wieder etwas ganz anderes und eine echte Abwechslung.


Sehr sehr lecker, leicht gemacht und das tolle ist, man kann den Rest auch am nächsten Tag super verzehren.


Traut euch. Kichererbsen sind super lecker!


... ->Rezept unter "mehr lesen"



Für ca. 2 Personen

 

Zutaten

150g Kichererbsen

¼ gelbe Paprikaschote

120 g Spinat

3 EL Olivenöl

1 TL Kurkuma

1 EL Tomatenmark

½ TL Currypulver

½ EL Zitronensaft

½ EL Agavendicksaft

300 ml Kokosmilch

1/8 l Mangosaft (oder entsprechend Mango Püree)

Salz

Gemüsebrühe nach Bedarf

 

Zubereitung

Die Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen, so dass sie gut bedeckt sind.

Am nächsten Tag in ein Sieb abgießen und gut mit Wasser abspülen.

Mit frischem Wasser in einen Topf geben und mindestens 1 Stunde lang kochen, bis sie weich sind.

In ein Sieb abgießen und beiseite stellen.

 

Paprikaschote und Spinat waschen und fein schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und alle Zutaten bis auf die Kichererbsen hineingeben. Die Sauce etwa 10 Minuten

kochen und dann die Kichererbsen hinzugeben.

Ca. weitere 5-10 Minuten köcheln lassen, bei schwacher Hitze.

Zwischendurch immer wieder umrühren.

 

Während das Curry köchelt könnt ihr wunderbar ein Fladenbrot herrichten oder Reis kochen.

 

Das Rezept für das Fladenbrot findet ihr auf der Homepage unter „Snacks“.

 

Tipp: Dieses Curry könnt ihr auch super als kalte Beilage zur Brotzeit oder für ein Buffet herrichten.

 

Enjoy!