Saftig-krosse Kartoffel-Gemüse Plätzchen mit Soja Frischkäse Dip - vegan & glutenfrei

Am Vilshofener Volksfest Wochenende herrscht bei uns immer Ausnahmezustand.

Nichts läuft wie sonst und gegessen wird zu Hause auch nicht richtig. Jeder schiebt sich mal zwischendurch etwas in den Mund.

Von gemeinsamen Mahlzeiten kann da keine Rede sein.

Aber dafür wird ja dann auch beim Volksfest Brotzeit gemacht und das genießen wir sehr.

 

Letztes Jahr habe ich von Pommes und veganer Pizza gelebt (es gibt einen Pizzastand auf dem Fest und auf Wunsch bereiten Karin und Francesco mir dann netterweise extra eine vegane Pizza zu).

 

Dieses Jahr allerdings hatte ich keine Lust drei Tage lang das gleiche zu essen (ich gehe nämlich traditionell Freitag, Samstag und Sonntag auf's Fest).

 

Also habe ich für Sonntag ein Brotzeitpaket hergerichtet.

 

Diese veganen, glutenfreie Kartoffelplätzchen waren mit dabei.

Ich habe sie einfach in Lunch Boxen aus Pappe gelegt und mitgenommen. Da ich noch Sojafrischkäse übrig hatte und der auch weg musste, gab es gleich noch einen Dip dazu.

 

Kaum auf den Biertisch gestellt, hat die Familie zugegriffen und die Plätzchen waren rucki zucki verputzt.

Ich wollte eigentlich noch ein Foto von den Plätzchen machen, damit ihr seht wie gut sie zu einem Biertisch passen aber

die Zeit hat nicht gereicht. Und irgendwie stand da auf einmal eine Radler Maß vor mir, um die ich mich auch noch kümmern musste.

 

Übrigens, im Gegensatz zu anderen, habe ich mir nach dem Verspeisen der Kartoffel-Gemüse-Plätzchen keine gegrillte Ente mehr gekauft. :-)

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

für ca. 8 Stück

 

Zutaten für Kartoffel-Gemüseplätzchen

-2 gekochte Kartoffeln (gepellt)

-70 g Buchweizenmehl

-1 Prise Backpulver

-1 EL Johannisbrotkernmehl

-80 ml Wasser

-150 g Gemüse (frisches, leicht blanchiertes)

-1 kleine Zwiebel

-1 TL Salz

-Pfeffer

-Prise Chilipulver

-Prise Kümmel

-Olivenöl, zum anbraten der Zwiebel und der Plätzchen

-20 g Mais Paniermehl (gibt es von Bauck Hof im Bioladen)

 

Zutaten für den Soja Frischkäse

-100 g Soja Frischkäse (ich nehme den von Tofutti "Creamy Smooth Streichkäse Original")

-1 kleine Zwiebel

-1 kleine Knoblauchzehe

-2 Handvoll Kräuter (je nach Geschmack – ich hatte ganz klassisch Petersilie und Schnittlauch)

-½ TL Senf

-Kräutersalz

-Pfeffer

-optional einen Schuß Soja Cuisine

 

 

Zubereitung

Die Kartoffeln kochen und abkühlen lassen.

Die Zwiebel fein hacken und in 1 EL Olivenöl resch anbraten. Beiseite stellen.

 

Die gekochten Kartoffeln pellen und zerstampfen. Das Buchweizenmehl, Backpulver, Johannisbrotkernmehl dazugeben und mischen. Dann das Wasser hineingeben und mit den Händen durchmischen bzw. kneten.

Das Gemüse, die geröstete Zwiebel und die Gewürze dazugeben und nochmals durchmischen.

 

Mais Paniermehl in einen tiefen Teller geben.

 

Die Hände mit Wasser leicht anfeuchten und Plätzchen in gewünschter Form und Größe

formen. In Mais Semmelbrösel wenden und auf einen separaten Teller legen.

 

Wenn der Teig aufgebraucht ist wird das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzt.

Die Kartoffel-Gemüseplätzchen hineinlegen und von beiden Seiten etwa 10 Minuten auf mittlerer Hitze braten.

Je nach Geschmack die Temperatur erhöhen, so dass sie noch schön braun und kross werden.

 

Soja-Frischkäse Dip

Die Zwiebel und den Knoblauch ganz fein hacken. Die Kräuter fein hacken.

Den Soja-Frischkäse kräfig rühren (am besten in einem Mixgerät) und alles andere dazugeben.

Nochmal kräfig rühren, so dass ein cremiger Dip entsteht. Bei Bedarf noch einen Schuss Soja Cuisine dazugeben.

 

Tipp: Die Plätzchen sind super für ein Picknick, für eine Party, für zwischendurch, für’s Volksfest oder als Proviant für einen Ausflug.

Für das Volksfest habe ich den Dip mitgenommen. Wenn ihr die Plätzchen als Proviant z.B. für eine Autofahrt macht, könnt ihr den Dip auch einfach weglassen.

 

Sie schmecken so oder so köstlich!