Köstlicher Quinoa Gemüse-Salat im One Pot Bowl - vegan

Heute werde ich alleine zu Mittag essen. Das Wetter ist schön und ich habe so gar keine Lust mich an einen Tisch zu setzen und brav meine auf dem Teller, gut sortieren Speisen mit Gabel und Messer zu genießen.

Die Terrassen-Schaukel wartet auf mich und das heißt, ich brauche heute ein One Pot Meal, also ein Gericht welches in eine Schale kommt und mit der Gabel oder einem Löffel gegessen wird. 

 

So kann ich beim Essen ein wenig schaukeln (nicht zu stark sonst wird mir schlecht) und die Aussicht und Sonne genießen.

 

Nun hatte ich für heute schon ein Quinoa Gemüse und einen Salat geplant. Was tun? Ganz einfach, alles in eine Schale geben und lecker futtern.

Ich neige ja sowieso immer dazu, möglichst alles was auf dem Teller angeboten wird auch auf die Gabel zu bekommen und mir in den Mund zu schieben. Das ist oft gar nicht so einfach und ich will mir -ehrlich gesagt- manchmal auch nicht gegenüber sitzen.

 

Aber bei so einem One Pot Meal (und das kann man eigentlich mit jedem Gericht machen) geht das und es sieht auch noch gut aus.

 

Übrigens, in München ist das gerade sehr hip!

 

Also, ran an den Pot bzw. an die Schale!

 

...Rezept unter "mehr lesen"

 

 

für ca. 2 Personen

 

Zutaten

für das Quinoa Gemüse

-80g Quinoa Tricolore (geht auch einfarbig aber ich mag die Optik)

-Gemüse nach Wahl und Menge auch je nach Geschmack wie viel man möchte (Broccoli, Blumenkohl, Karotte, Zwiebel,  

  Petersilienwurzel, Aubergine, Sellerie, braune Champions, Rosenkohl fein gezupft)

-1 Knoblauchzehe gepresst

-3 EL Olivenöl

-Salz

-Pfeffer

- EL Sojasauce

-1 Messerspitze Kurkurma

-1 Schuss Wasser

-Prise Ingwerpulver

 

für den Salat

2 Handvoll Blattsalat (ich habe eine Sorte genommen, die ein wenig knackig ist)

1 kleine Tomate

1 kleines Stück Gurke

fein geschnittenes Stück Knollensellerie

4 EL Olivenöl

1,5 EL Zitrone, frisch gepresst

Prise Salz

Pfeffer

1 Schuss Agavensirup

 

Zubereitung

Salat waschen und beiseite stellen, so dass er trocknen kann.

In einem Topf die 2 1/2 fache Menge Wasser vom Quinoa zum kochen bringen. Ein wenig Salz hinzufügen. Dann den Quinoa zugeben und 15 Minuten leicht köcheln lassen bis das Wasser aufgenommen wurde. Gelegentlich umrühren.


Das Gemüse waschen und in Stücke schneiden. Von dem Blumenkohl und Broccoli die Röschen abtrennen und diese beiseite legen.

In einer Pfanne ca. 3 Esslöffel Olivenöl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch kurz anbraten. Dann das Gemüse hinzufügen und kurz scharf anbraten.

Die Flamme herunternehmen und mit einem Schuss Sojasauce und einem Schuss Wasser ablöschen. Salz, Pfeffer, gemahlenen Ingwer und die Messerspitze Kurkuma hinzfügen und kurz umrühren. Ca. 10 Minuten ziehen lassen (auf ganz kleiner Flamme-nicht köcheln sonst ist das Gemüse hinterher nicht mehr knackig) und immer wieder mal umrühren.

Den fertigen Quinoa hinzugeben. Umrühren und Flamme ausschalten.

Abschmecken!

 

In eine Schale 4 EL Olivenöl, 1,5 EL Zitronensaft, 1 Prise Salz, Pfeffer und einen Schuss Agavensirup geben. Gut mischen.

Die Tomate in feine Stückchen schneiden und die Gurke in feine Scheiben. Blattsalat klein zupfen.

Alles inkl. dem fein geschnittenen Knollensellerie in eine Schüssel geben und die Salatsauce dazu mischen.

 

Erst den Salat in eine Schale (Pot) geben und an den Rand schieben, so dass in der Mitte eine Mude entsteht.

Nun das lauwarme Quinoagemüse in die Mulde geben (es darf natürlich auch auf den Salat kommen aber schön ist es, wenn man am Rand den Salat noch sieht).

 

Guten Appetit!