Zitronenkuchen - vegan

Habt ihr Lust auf einen saftigen Zitronenkuchen?

Dann habe ich hier ein tolles Rezept für euch!

 

Der Kuchen ist super, gerade jetzt zur Sommerzeit!

 

Die Zutaten hat bestimmt jeder von euch im Vorratsschrank.

 

Wenn ihr den Kuchen aus dem Backofen holt, lasst ihm ein wenig Zeit zum abkühlen und durchziehen.

So ca. 5 Stunden sollte er ruhen, dann ist er perfekt.

 

Also, viel Spaß beim Backen und beim Genießen!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

Zutaten

300g Dinkelmehl Typ 630

50g Mondamin

150g Rohrohrzucker

1 Pck Vanillezucker

2 TL Backpulver

100g Margarine (Alsan)

2 Bio-Zitronen Saft und Abrieb und ggf. Deko

250ml Sprudel (alternativ Wasser)

Für den Guss: 1 Tasse Puderzucker, Zitronensaft

 

Zubereitung

Die Margarine vorsichtig auf dem Herd in einem kleinen Extratopf zerlassen, nicht kochen!


In der Zwischenzeit in einer Rührschüssel das Mehl, Mondamin, Zucker, Vanillezucker und Backpulver trocken verrühren.


Nun nach und nach die feuchten Zutaten wie die Margarine, den Sprudel und den frischen Zitronensaft hinzugeben und unter Rühren zu einer homogenen cremigen Masse werden lassen.

Zum Schluss noch den Zitronenabrieb einer mit lauwarmem Wasser abgewaschenen Bio-Zitrone unterrühren.


Den Teig dann in eine vorgefettete Kastenform füllen und bei 160-170° für ca. 55-60 Minuten backen.

Mit der Stäbchenprobe schauen ob er durch ist, jeder Ofen ist anders.


Nach dem Abkühlen den Kuchen aus der Form stürzen und den Zitronensaft-Zuckerguss anrühren. Die Tasse Puderzucker solange mit Zitronensaft beträufeln und dabei umrühren bis ein cremiger Guss entsteht. Diesen dann auf dem Kuchen verteilen, entweder mit dem Pinsel streichen oder wie hier einfach vorsichtig gießen.


Enjoy!