Weltbester veganer Burger "Attilas Kidneybohnen Burger"

Dieser Burger von Attila Hildmann ist wirklich einfach nur spitze!

Dermaßen lecker! Ich bin total begeistert!

 

Mein Sohn und ich haben je 2 Stück gegessen und das ist nicht wenig. Die Zutaten sind uns ausgegangen aber wenn noch etwas da gewesen wäre, garantiert hätten wir noch ein dritten Burger gegessen.

Das ist der einzige Nachteil, man neigt dazu, sich hemmungslos zu überfressen.

 

Die Saucen und den Teig für die Pfanzerl lassen sich gut vorbereiten und die Saucen stelle ich dann vorab schon auf den Esstisch.

Die Pflanzerl brate ich frisch aber das ist überhaupt kein Stress wenn der Rest schon fertig ist.

Bei uns gibt es die Burger bestimmt bald wieder. Die Freunde von meinem Sohn freuen sich auch schon darauf.

 

Begeistert eure Familie von der leckeren veganen Ernährung! Mit diesem Rezept gelingt es ganz bestimmt!

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

 

für 4 Burger

 

Zutaten
Kidneybohnen Pflanzerl
1 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl
240g gekochte Kidneybohnen (Abtropfgewicht)
2 EL Haferflocken
25g Pinienkerne
2 EL fein gehackte Petersilie
1/2 TL Salz
Pfeffer
2 EL gehacktes Basilikum
1/2 TL Johannisbrotkernmehl
1 Msp Zimt
1 Msp Kurkuma
1 TL Senf
2-3 EL Olivenöl

Avocadocreme
1 Avocado
1 Prise Knoblauchsalz (kann aber auch weggelassen werden)
Salz
Pfeffer
Zitronensaft

Remoulade
2-3 Essiggurken
1 kleine Zwiebel (oder Schalotte)
1 TL Essig (weisser Balsamico z.bsp)
2 EL Mandel oder Cashewmus
2 EL Wasser
Salz und Pfeffer

Zudem
4 Hamburgerbrötchen (ich habe einfach Dinkelsemmeln im Bioladen gekauft)
Ketchup
Salatblätter
Tomatenscheiben

 

Zubereitung
Für die Pflanzerl Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl kurz anbraten.

Die Pinienkerne ca. 3 Minuten in der Pfanne ohne Fett anrösten.

Für die Avocadocreme das Avocadofleisch in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zu einer Mus zerdrücken, dann eine Prise Knoblauchsalz (je nach Geschmack) und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen. Beiseite stellen.

Für die Remoulade die Essiggurken und Zwiebel klein hacken, dann das Mandelmus oder Cashewmus mit etwas Wasser vermischen und mit den anderen Zutaten vermengt, danach das Ganze mit etwas Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Beiseite stellen.


Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und mit einer Gabel oder den Händen zerdrücken. Haferflocken im Mixer vermahlen. Mit Zwiebeln, Knoblauch und Bohnen vermischen.

Die Pinienkerne fein hacken und unterheben.

Alle Zutaten für die Pflanzerl, bis auf das Olivenöl in einer Schüssel gut mit den Händen verkneten, damit das Johannisbrotkernmehl seine Wirkung entfalten kann.

Mit den Händen aus der Masse kleine Pflanzerl formen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

Die Pflanzerl von jeder Seite ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.


Die Hamburgerbrötchen aufschneiden, dann Avocadocreme auf den unteren Teil streichen und das Pflanzerl darauf legen. Die Remoulade drauf streichen und mit 1-2 Tomatenscheiben garnieren. Danach etwas Salat darüber verteilen. Mit dem zweiten Hamburgerbrötchenteil abschließen.

 

Enjoy your meal!