Nussecken - vegan

Nussecken sind wohl der Klassiker! Wenn man einen Plätzchenteller auf den Tisch stellt, sind Nussecken meist die Beliebtesten.

Dieses Rezept ist wirklich super und als Ei Ersatz nehmen wir hier Leinsamen mit heißem Wasser gemixt...->Rezept unter "mehr lesen"

Für ein Blech


Zutaten für den Teig

300 g Mehl

100 g Rohrohrzucker

1 Pck. Vanillezucker (nicht Vanillin)

2 EL Leinsamen für Ei-Ersatz

30 ml Wasser, heißes, für Ei-Ersatz

130 g Margarine (z.B. Alsan)

1 TL Backpulver

Zum Bestreichen:

7 EL Aprikosenkonfitüre oder Aprikosenaufstrich "Natur" aus dem Bioladen


Für den Belag:

200 g Zucker

200 g Margarine

2 Pck. Vanillezucker (nicht Vanillin)

4 EL Wasser

200 g Mandel(n), gehackte

200 g Haselnüsse, gehackte


Zubereitung

Zuerst den Ei-Ersatz herstellen: den Leinsamen mit dem heißen Wasser vermischen und die Mischung mit dem Mixstab pürieren (wird richtig klebrig!).

Den Ei-Ersatz mit den restlichen Teigzutaten vermischen und alles mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf einem Backblech ausrollen und die Aprikosenmarmelade gleichmäßig darauf streichen.

Die Margarine für den Belag in einem Topf zerlassen. Zucker, Vanillezucker und Wasser dazugeben, aufkochen lassen und unter Rühren bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Masse hellbraun karamellisiert. Den Topf vom Herd nehmen. Die Haselnüsse und Mandeln unterrühren und die Masse auf dem Teig gleichmäßig verteilen.

Bei 175°C (Umluft) ca. 30 Minuten backen.

Die Nussplatte noch lauwarm in Quadrate und diese dann zu Dreiecken halbieren.