Lupine

Lupinen sind längst nicht so bekannt und längst nicht so verbreitet wie Soja...

 

dabei steckt in der Hülsenfrucht der Süßlupine mindestens genauso viel Wertvolles wie in ihrer weltweit angebauten Schwester.

Um die 40 Prozent biologisch hochwertiges Eiweiß, unter anderem auch die Aminosäure Lysin, außerdem B-Vitamine, Mineralstoffe, z.B. Kalzium, Magnesium und Eisen.

Zusatzplus: Lupinen blähen nicht, da sie frei von typischen Hülsenfrucht-Kohlenhydraten (Oligosaccharide) sind.

Ob Lupinenmehl oder Lupinenkerne etc..... In der Küche ist Lupine vielseitig einsetzbar.