Kürbiscremesuppe mit Kernöl - vegan

Wer den Geschmack von Kürbis mag, wird von dieser Suppe begeistert sein. Die Kombination von Kürbis, Currypaste, Kokos, Muskat, Thymian und Ingwer machen diese herbstliche Suppe außergwöhnlich.

Ich kaufe meine Lebensmittel grundsätzlich im Bioladen.

Einige Zutaten für diese Cremesuppe habe ich fotografiert. So habt ihr vielleicht eine bessere Orientierung.

Bestimmt gibt es die meisten Zutaten auch in herkömmlichen Supermärkten.

 

...->Rezept unter "mehr lesen"

 

Für 4 Portionen


Zutaten

-3 EL Öl (Rapsöl) zum Anbraten des Gemüses

-1 Zwiebel

-1 Knoblauchzehe

-1 Kartoffel, mittelgroß

-1 Stück Sellerie, ca. 100 g

-Hokkaido Kürbis, ca. 300 g

-1 EL rote Currypaste

-2 EL Agavendicksaft

-ca. 700 ml Gemüsebrühe

-200 ml Kokosmilch

-1 Stückchen Ingwer

-ca. 5 Zweige frischer Thymian

-1/4 bis 1/2 rote scharfe Chilischote

-etwas frisch geriebener Muskat

-ca. 3 EL frischer Zitronensaft

-2 EL Kürbiskerne

-pro Portion etwa 1/2 EL Kürbiskernöl

 

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffel und Selleriestückchen schälen und in Würfel schneiden. Kürbis waschen und ungeschält in Würfel schneiden.

Öl in Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Kartoffel,- Sellerie- und Kübisstücke hinzugeben und gemeinsam scharf anbraten. Nach ca. 3 Minuten mit 1 EL Currypaste und 2 EL Agavendicksaft karamellisieren. Dann mit ca. der Hälfte der Gemüsebrühe ablöschen. Bei reduzierter Hitze ca. 8 Min. köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.

Danach 200 ml Kokosmilch (einfach alles aus einer kleinen 200 ml Dose) hinzugießen.

Ingwer auf einer Ingwerreibe reiben (oder in kleine Stückchen schneiden), 1/4 Chilischote in feine Scheiben schneiden und Thymianblätter von den Zweigen abzupfen. Alles in die Suppe geben und dann nochmals sanft köcheln lassen.

Die Kürbiskerne in einer Pfanne (ohne Fett) anrösten.

Suppe mit Schneidstab sorgfältig pürieren.

Je nach Bedarf noch restliche oder weniger Gemüsebrühe hinzufügen und nochmal kurz aufkochen. (Wer die Supper dünner mag, gibt einfach noch ein bisschen mehr Wasser hinzu und streut noch ein wenig Gemüsebrühe mit hinein).

Mit Muskat würzen und Zitronensaft abschmecken. Bei Bedarf noch ein wenig Salz hinzufügen

Suppe in Teller oder Schalen geben und mit ein wenig Kürbiskernöl beträufeln. Mit dem Stielende eines Teelöffel ein Muster ziehen. Suppe mit gerösteten Kürbiskernen bestreuen.

Guten Appetit!